Unboxing

Birchbox September – Mac & Clarins als Highlight

6. September 2020
Unboxing Birchbox September

Die Birchbox* gibt es jetzt bereits seit einigen Monaten auch in Deutschland als Abo und ich bin seit Anfang an dabei. Natürlich ist das Konzept ähnlich wie bei allen anderen Beauty-Boxen, aber die Produkte aus der Birchbox sprechen mich einfach mehr an und sind oftmals deutlich hochwertiger als vergleichbare Boxen. Heute zeige ich Euch den Inhalt der September Box!

Das Design der Birchbox ist dieses Mal relativ schlicht, aber trotzdem wieder sehr dekorativ. Ich bin weiterhin dafür, dass mir Schubladen-Boxen besser gefallen würden, aber die Schachteln sind auch gut verwendbar. Die Größe ist immer gleich, so dass sich allerhand Kleinkram darin sortieren lässt und es dann aufgeräumt und dazu noch optisch gut aussieht.

Beauty-Produkte passend zu meinem Beauty-Profil

Die Birchbox ist die einzige Box, wo das mit dem Beauty-Profil zu 90% passt. Über das Beauty-Profil beantwortet man ein paar Fragen zum Haut- und Haartyp und soll dann darauf abgestimmte Produkte bekommen. Dieses Versprechen geben zwar viele Beauty-Boxen Anbieter, aber wirklich geklappt hat das bei den Anderen bislang nicht.

Bei Birchbox funktioniert das gut, wenn nicht sogar sehr gut. Es ist also wichtig, dass Ihr das Profil gewissenhaft ausfüllt. Am besten macht man das direkt nachdem man das Abo abgeschlossen hat. Man hat aber auch jederzeit die Möglichkeit, das Profil zu verändern.

In meiner September Birchbox sind folgende Produkte enthalten:

  • M.A.C. – in Extreme Dimension 3D Black Lash Mascara in Originalgröße
  • Clarins – Comfort Scrub Gesichtspeeling / 15ml
  • Davines – The Let it Go Circle Haarmaske / 50ml
  • Galenic – Aqua Infinti Refreshing Water Gel / 15ml
  • Newseed – Körperbalsam Lavendel / 40ml
  • Courreges – Colognes Imaginaires EdP / 2ml als Goodie

Die 6 Produkte haben einen Gesamtwert von ca. 53 Euro. Jetzt könnte man sagen, dass in anderen Beauty-Boxen ein höherer Warenwert enthalte ist. Das mag gut sein, allerdings sind das dann oft „Eigenmarken“ mit einer nicht marktgerechten UVP, die den Wert dann unnatürlich in die Höhe treiben. Das fällt mir zum Beispiel ganz massiv bei der GlossyBox auf.

Ich bin mit der September Box mehr als zufrieden. Inklusive Versand nach Deutschland zahle ich für die Box monatlich 17,50 Euro und bekomme dafür hochwertige und auf mein Profil zugeschnittene Produkte. Die Mischung zwischen pflegender und dekorativer Kosmetik ist wie immer gelungen.

Birchbox Deutschland – Was könnte noch besser sein?

Die Birchbox* ist in Deutschland immer noch recht neu, das merkt man auch an allen Ecken. Die Internetseite springt seitenweise von deutsch auf französisch. Die Mails sind manchmal Deutsch, meistens aber auch französisch.

Das Punktesystem ist eigentlich sehr gelungen, die Fragebögen in Französisch kann ich aber leider nicht beantworten, weil ich der Sprache nicht mächtig bin und das mit Google Translate zu aufwändig und auch nicht zielführend ist. Zumindest die Sterne-Bewertungen klappen mittlerweile, aber damit bekommt man nicht wirklich viele Punkte zusammen.

Auch der interne Shop läuft noch nicht rund. Angebote Rabatte gelten oftmals nicht für deutsche Besteller und auch die Versandmöglichkeiten mit den dazugehörigen Kosten sind nicht transparent und manchmal sehr überraschend. Ich habe trotzdem dort schon zwei Mal bestellt, da die Preise teilweise sehr interessant sind, insbesondere als Abonnentin der Box bekommt man nochmal extra Rabatte. Die erste Bestellung kam nur auf Nachfrage an, bei der zweiten Box hat dann alles gut geklappt.

Hier ist auf jeden Fall noch starker Verbesserungsbedarf. Immerhin funktioniert das Profil in deutscher Sprache schon ganz gut.

Bye Bye Birchbox – Was kommt im Oktober?

Auf den Box Beileger gibt es schon eine Andeutung auf gravierende Änderungen. Im Oktober soll es dazu weitere Informationen geben.

Die Birchbox wird einen neuen Namen bekommen und auch eine neue Identität, was auch immer sich darunter verstehen lässt. Ich kann mir nur vorstellen, dass man sich entweder mit einer anderen Box zusammengetan hat oder eventuell nur der deutsche Auftritt der Box losgelöst und umbenannt wird. Ich hoffe nicht, dass meine erste Vermutung zutrifft.

Der Name Birchbox genießt eigentlich einen großen Bekanntheitsgrad, daher kann ich mir nicht vorstellen, dass die Box generell umbenannt wird. In Deutschland hat die Birchbox nur einen kleinen Marktanteil, vielleicht soll da durch einen neuen Namen frischer Wind aufkommen. Ich bin auf jeden Fall gespannt und bin vorerst etwas kritisch was die zukünftigen Änderungen betrifft. Das Konzept hat mir nämlich, bis auf die sprachlichen Kinderkrankheiten, sehr gut gefallen und ich wünsche mir, dass sich daran nichts großartig ändern wird.

Keine Kooperation, das Produkt wurde von mir selbst gekauft und bezahlt.

*Wenn Du über meinen Link die Birchbox abonnierst bekomme ich Punkte, aber keine Provision. Du bekommst dafür die erste Box 10 Euro günstiger.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

2 × 3 =