Food

Meine Obstbox von Rübenretter

15. Januar 2021

Zu krumm, etwas zu schief oder vielleicht zu klein – ganz viel Obst und Gemüse landet meistens gar nicht in den Geschäften, sondern wird aussortiert. Obwohl diese Früchte genauso lecker schmecken, landen sie trotzdem oftmals im Müll. In welcher Welt leben wir eigentlich? Nachdem ich bereits das Angebot von etepetete ausprobiert hatte, war ich nun neugierig auf die Obstbox von Rübenretter. Wie der Name schon sagt, rettet man mit den Boxen unperfektes Obst und Gemüse.

Wer ist eigentlich Rübenretter?

Durch einen Obst- und Gemüseladen in Neumarkt hat Rübenretter bereits lange Erfahrung im Handel mit Lebensmitteln.

Wir stehen in engem Kontakt zu unseren Landwirten, welche uns ständig darüber informieren, was im Moment nicht perfekt an der Pflanze hängt und gerettet werden muss. Zusammen mit euch können wir es schaffen, dass sich die Ernte der Bauern um bis zu 40% verbessert! Unser Ziel ist es, dass Gemüse in seiner Vielfalt und seinem natürlichen Wachstum erhalten bleibt. Wir wollen gegen die enorme Lebensmittelverschwendung vorgehen und auch B-Ware, die nicht perfekt in die genormten Kisten passt, eine Chance geben.

https://www.ruebenretter.de/ueber-uns/

Es gibt sogenannte Retterboxen in unterschiedlichen Größen. Man kann entschieden, ob man lieber Gemüse oder Obst geliefert bekommen möchte. Natürlich gibt es auch gemischte Retterboxen.

Das Gemüse und Obst stammt hauptsächlich von Lieferanten aus der Region. Ein Teil des Obstes kommt aber auch aus dem Süden aus kontrolliertem Anbau.

Die Retterboxen werden versandkostenfrei nach Hause geschickt. Man entscheidet, ob dies wöchentlich oder zweiwöchentlich geschehen soll. Die Lieferung kann natürlich jederzeit auch wieder gekündigt werden.

Das Familienretterbox „OBST“ Abo

Da wir sehr gerne Obst essen, deutlich mehr als Gemüse, haben wir uns für die Obstbox entschieden. Statt wöchentlich die kleine Box zu bestellen, haben wir uns für die Familienretterbox entschieden, die uns alle zwei Wochen geschickt wird. So vermeiden wir den zusätzlichen Versand und das entsprechende Verpackungsmaterial.

Die Obst Familienretterbox kostet 28,99 Euro, Versandkosten fallen keine an. In der großen Retterbox sind ca. 8kg Obst enthalten, das entspricht dann einem Kilopreis von 3,62 Euro, wohlgemerkt bis zur Haustür geliefert.

Die Box wird immer am Freitag geliefert, so dass man frisches Obst pünktlich zum Wochenende hat.

Meine ersten beiden Boxen von Rübenretter

Grundsätzlich unterscheide ich zwei Dinge. Obst kann Makel haben, also krumm oder klein sein. Es kann allerdings auch bereits sehr reif sein und dadurch nicht mehr so schön aussehen. Beides habe ich in den beiden Retterboxen erlebt.

Erste Rübenretter Obstbox

Grundsätzlich hat die Lieferung gut funktioniert. Meine Boxen sind pünktlich jeweils am Freitag angekommen. Das Obst liegt in großen Pappschachteln mit unterschiedlichen Trennstegen. Ist in den einzelnen Fächern noch Luft, wird dies aber nicht komplett aufgefüllt mit Stroh oder ähnlichen Materialen. Somit hat das Obst genug Spiel, um beim Transport ordentlich Ramba Zamba zu machen und einige Druckstellen davonzutragen. Hier wäre es optimaler, wenn das Obst besser verpackt wäre, denn die Druckstellen fördern das Faulen an den entsprechenden Stellen. So waren bei der ersten Lieferung bereits 2 Clementinen nach zwei Tagen schimmlig, weil sie anscheinend durch seitlichen Druck gelitten haben.

Viel Platz in der Verpackung, so dass das Obst viele Dellen durch den Versand bekommt

Geschmacklich ist das Obst wirklich lecker. Einige Früchte müssen aber sehr zeitnah gegessen werden, da sie doch schon sehr reif geliefert werden. Uns ist das insbesondere bei den Birnen aufgefallen. In der ersten Box war das noch gerade so in Ordnung, da waren sie zumindest noch leicht bissfest. Bei der zweiten Lieferung waren die Birnen schon sehr braun und weich. Da es zudem sehr viele Birnen waren, musste ich einen Teil einfrieren, damit ich sie zumindest ein paar Tage später dann noch für Smoothies verwenden kann. Auch die Khakis waren schon sehr weich.

Rübenretter zweite Obstbox – die Birnen sind bereits sehr reif und sind teilweise stark eingedrückt

Ich werde jetzt noch eine weitere Box abwarten, sollte die Qualität der Früchte dann nicht besser und ein Stück abwechslungsreicher werden, bestelle ich die Box leider wieder ab.

Mein Fazit zu Rübenretter und ein Vergleich zu etepetete

Eine richtige Empfehlung mag ich zum jetzigen Zeitpunkt für die Box von Rübenretter nicht aussprechen. Das Konzept ist natürlich toll, aber die Frische der Früchte konnte mich bislang nicht komplett überzeugen. Durch die aktuell kühlen Temperaturen sind es eigentlich ideale Lieferbedingungen. Ich mag mir nicht ausmalen, wie die Boxen im Sommer bei den Abonnenten ankommen sollen, wenn es im Lieferwagen gerne mal 30Grad oder mehr sind.

Im Vergleich zur etepetete Box schneidet die Box von Rübenretter schlechter ab, meiner Meinung nach sogar recht deutlich. Allerdings ist etepetete auch deutlich teurer, aber die Qualität stimmt dort zu 100% und es wird bei allen Boxen Bio-Qualität garantiert.

Wer aber trotzdem die Box von Rübenretter mal ausprobieren möchte, kann gerne den aktuellen Rabattcode verwenden. Neue Rübenretter erhalten zum Start des Jahres 20,21% Rabatt auf Ihre erste Box.

CODE: RRNEW2021 

Der Gutschein ist gültig bis 28.02.2021

Vielleicht probiert ihr auch einfach mal eine der Rübenretter Gemüseboxen aus und berichtet mir von euren Erfahrungen. Im Gegenzug werde ich natürlich hier noch von meiner dritten Obst-Box berichten, die ich dann wieder in 2 Wochen erhalten werde.

Update vom 04.02.2021:

Ich habe nun meine dritte Lieferung bekommen. Inhaltlich hat mir diese Zusammenstellung sehr gut gefallen. Es waren 2 Granatäpfel, 2 Mangos, Zitronen und Avocados enthalten, natürlich kombiniert mit den Standard Obstsorten wie Birne, Apfel und Banane.

Meine anfängliche Euphorie ist dann schnell wieder getrübt worden. Die Box kam einen Tag zu spät an, was grundsätzlich nicht schlimm ist. Zwei weitere Tage später fing bereits das erste Obst an zu schimmeln, trotz kühler Lagerung. Am 4. Tag war das meiste Obst nicht mehr genießbar. Ich war froh, dass ich bereits einen großen Teil gegessen habe. Trotzdem sollte Obst bei richtiger Lagerung mindestens eine Woche frisch und knackig sein und nicht bereits bei Lieferung weich und mehlig. Auch die dritte Lieferung hatte wieder starke Druckstellen, eine Kiwi sowie 2 Orangen konnte ich direkt entsorgen, weil sie matschig waren.

Ich habe das Rübenretter Abo daher wieder gekündigt und kann es zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht weiter empfehlen.

Keine Kooperation, die Erfahrungen basieren auf eigener und ehrlicher Recherche. Vorgestellte Produkte wurden ohne Auftrag selbst gekauft.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Julia Friebe 28. September 2021 at 6:14

    Habe leider genau diese Erfahrungen mit den etepetete-Boxen gemacht 🙁 wir bekamen schon öfter Boxen, in denen bereits Obst oder Gemüse nicht mehr genießbar waren.

    • Reply Nina 28. September 2021 at 11:01

      Hallo Julia, das ist natürlich schade. Ich glaube einfach, dass es generell nicht sonderlich gut ist, Obst und Gemüse als Paket zu versenden. Es entstehen Druckstellen und die verschiedenen Temperaturen (insbesondere im Sommer) sind auch nicht optimal.

      Ich nutze mittlerweile einen regionalen Obstkisten-Anbieter, der die Kisten in einer Klappbox ausliefert. Bislang alles TipTop. Aber leider gibt es solchen Angebote natürlich nicht überall.

      Liebe Grüße
      Nina

    Leave a Reply