Shopping

Warum wurden meine Amazon Bewertungen gelöscht?

23. Dezember 2020

Letztes Jahr im April hat Amazon meine kompletten Bewertungen gelöscht. So ganz ohne Vorwarnung waren von heute auf Morgen über 1000 Bewertungen verschwunden. Mir ist das aufgefallen, nachdem ich ein bestelltes Produkt bewerten wollte und dies dann nicht mehr möglich war. Im ersten Moment war ich ziemlich geschockt, weil doch sehr viel „Arbeit“ dahinter steckt.

Ihr habt es sicher schon oft in der Presse gelesen, Amazon hat Probleme mit Fake-Bewertungen. Von Fake Bewertungen spricht man, wenn man für die Produktbewertung eine Gegenleistung bekommt. In der Regel sind das kostenlose oder vergünstigte Produkte. Manchmal werden aber sogar Honorare gezahlt, natürlich nur für 5 Sterne Bewertungen.

Meine Bewertungen wurden in zwei Etappen gelöscht. Zuerst hat es nur eine Auswahl meiner Bewertungen getroffen, es wurde also nur vereinzelt gelöscht. Wobei ich hier schon nicht erkennen konnte, warum genau diese bestimmten Produkte betroffen waren. Denn von 1 bis 5 Sterne war da alles vertreten. Ein paar Wochen später wurde dann mein ganzes Bewertungsprofil gesperrt.

Ohne Amazon Bewertungen fehlte mir ein wichtiges „Druckmittel“

Ich bewerte gerne Produkte, auch schon lange bevor Bewertungen durch die Händler erschlichen wurden. Mir macht es Spaß und im Gegenzug lese ich mir vor einem Kauf auch gerne Bewertungen zu Produkten durch. Ich kann durch eine gewisse Erfahrung und ein paar Tools auch gut erkennen, ob es authentische Meinungen sind. Daher lege ich immer noch großen Wert darauf.

Nachdem ich ca. 4 Woche gesperrt war, hatte ich mir auf Amazon etwas bestellt. Ich weiß gar nicht mehr genau, was es war, aber es war ein technisches No-Name Produkt aus Fernost. Leider entsprach das Produkt überhaupt nicht meinen Vorstellungen und jegliche Kommunikation mit dem Händler war absolut schwierig. Retoure war natürlich kostenpflichtig, also hatte sich nicht gelohnt. Normalerweise hätte ich jetzt in diesem Fall das Produkt negativ bewertet. Es dauert dann nämlich meistens nur eine kurze Zeit und der Verkäufer schreibt dich an. Oftmals bekommt man das Geld relativ problemlos wieder.

Alternativ wäre auch die Amazon A-Z Garantie meistens möglich. Da ich da aber nicht genau weiß, ob Amazon das teilweise aus eigener Tasche zahlt (ja ich weiß, es trifft keinen Armen), möchte ich diesen tollen Service aber nicht für irgendwelche Kleinigkeiten nutzen.

Durch meine Bewertungssperre fehlte mir daher ein legales Druckmittel, was mir bei Produkten aus Fernost schon oft geholfen hatte.

Nach 3 Monaten waren alle meine Amazon Bewertungen wieder da

Ich war ziemlich erleichtert, als eines Tages eine Mail von Amazon im Postfach war: „Bitte bewerte Produkt XY“. Erst dachte ich an einen schlechten Scherz. Wenn ich auf den Link klicke, steht doch dann eh wieder dort, dass ich keine Bewertungen abgeben kann. Aber siehe da, es war wieder möglich. Der nächste Klick auf mein Profil war noch erstaunlicher, denn alle meine Bewertungen waren wieder vorhanden. Sie waren also anscheinend nur temporär ausgeblendet und nicht dauerhaft gelöscht.

Ich hatte in der Zwischenzeit zu keinem Zeitpunkt Kontakt zu Amazon aufgenommen. Ich hatte die Sperre sowie die gelöschten Bewertungen einfach so hingenommen und dachte mir, dass eine Nachfrage bzw. sogar eine Beschwerde in dieser Hinsicht eher kontraproduktiv gewesen wäre. Mein Plan ging auf 🙂

Tipps damit Deine Amazon Bewertungen nicht gelöscht werden

Amazon hält sich ja sehr bedeckt, was das Thema Fake-Bewertungen und löschen von Rezensionen betrifft. Grundsätzlich finde ich das aber mittlerweile sehr gut, weil der Markt für den Kauf von Bewertungen wirklich pervers geworden ist. Wer da intensiv unterwegs ist, sollte sich da tatsächlich ein Stück weit selbst hinterfragen.

Wer sehr ehrliche Meinung zu einem Produkt abgeben möchte, sollte ein paar Dinge beherzigen:

  • Vergebt auch 2,3 oder 4 Sterne, es gibt nicht immer nur schwarz und weiß
  • Wartet mit der Bewertung mindestens 10 Tage nach Lieferung
  • Bewertet nur das Produkt, nicht den Verkäufer (dieser kann nämlich tatsächlich immer unterschiedlich sein)
  • Macht keine sinnlosen Fotos (z.B. die Verpackung von allen Seiten)
  • Immer sachlich bewerten
  • Authentisch sein!

Folgende Punkte führen fast immer zu einer Löschung der Bewertung:

  • Eine Aufforderung, eine Rezension als hilfreich zu bewerten
  • Ein Hinweis, dass man das Produkt kostenlos bekommen hat
  • Bewertungen bereits kurz nach der Lieferung
  • Klicks zu den Produkten von einschlägigen Seiten oder bekannten Facebook-Gruppen
  • Immer nur 5 Sterne Bewertungen
  • immer ähnliche Produkte bewerten (z.B. kein Mensch braucht 10 Handyhüllen und bewertet diese dann auch noch fleißig)
  • Produktkauf ohne vorherige Recherche (Amazon trackt das Kaufverhalten)
  • Zu viele Bewertungen innerhalb kurzer Zeit für ein Produkt (dafür ist i.d.R. der Händler verantwortlich, sollte aber mit bedacht werden)

Amazon löscht auch ehrliche Bewertungen

Da das Thema Fake-Bewertungen zu Recht unter großem Druck steht, schießt Amazon gerne auch mal über das Ziel hinaus. Es kann also auch vorkommen, dass man 50+ Bewertungen zu selbst gekauften Produkten (ohne Anreiz) abgibt und trotzdem gesperrt wird, obwohl man nur eine Produktbewertung zu einem Produkttest geschrieben hat.

Man sollte sich also gut überlegen, ob man eine Bewertung abgibt. Insbesondere, wenn man das Produkt kostenlos bekommen hat. Amazon untersagt dies in jeglicher Form in den Richtlinien und könnte zu einer dauerhaften Sperre führen.

Ich bewerte auf Amazon jetzt nur noch Produkte, die ich ohne Anreiz selber gekauft habe. Die Händler denken aber auch immer mehr um und entwickeln andere Strategien. Der Fokus liegt immer stärker auf einer guten Platzierung in den Suchergebnissen, die zum Beispiel durch reine Produktkäufe beeinflusst werden kann. Ich habe über diese Methode in meinem Bericht über Tigerdeals geschrieben.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply