Time for me

Hello again and welcome back

12. August 2020
Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen! Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie oft ich mir in den letzten zwei Jahren dieses Szenario ausgemalt habe. Es waren gar nicht der Engel und der Teufel, die auf meiner Schulter saßen, sondern mal war der Wunsch da und mal auch wieder nicht.

Reisen wir mal zehn Jahre zurück

Mir kam damals im Urlaub die „Schnapsidee“, ich könnte doch anfangen zu bloggen. Ehrlich gesagt, war mir damals überhaupt nicht bewusst, was das überhaupt bedeutet. Ich habe zu diesem Zeitpunkt selber noch nie einen Blog gelesen und hatte davon einfach nur mal gehört. Ich wusste aber, dass ganz oft danach gefragt wurde, wenn ich mich bei Portalen oder Communitys angemeldet habe.

Aus dieser Laune heraus ist mein erster Blog Testbiene.de entstanden. Und ohne jetzt groß ausschweifen zu wollen, hat mich der Erfolg dieses Blogs schon nach einiger Zeit überrannt und nach mehreren Jahren dann letztendlich überfordert. Jetzt im Nachhinein lag es sicher an falschen Prioritäten und ich war auch ein Stück zu ehrgeizig.

Vor zwei Jahren habe mich dann dazu entschlossen, Testbiene zu verkaufen. Ich habe viele Anfragen bekommen und hatte dann bei der lieben Alexandra ein gutes Gefühl, dass sie mein „Baby“ mit der Hingabe weiterführt, mit der auch ich vielleicht mal begonnen hatte.

Warum ich im Herzen immer noch Bloggerin bin?

Einige werden sich jetzt fragen, warum ich neu starte. Ausgerechnet jetzt, wo doch ein Großteil der Blogs ausstirbt und fast jeder nur noch auf den sozialen Medien unterwegs ist.

Mir ist außerdem aufgefallen, dass das Standing der Blogger mittlerweile wieder richtig gut ist. Das war zu der damaligen Zeit wirklich ein Problem, auch teilweise unter den Bloggern. Dieser Kelch ist anscheinend jetzt an die Influencer auf Instagram und TikTok weitergereicht worden. Ob zurecht oder nicht, möchte ich an dieser Stelle gar nicht beurteilen.

„Früher“ hatte jeder Blog eine sogenannte Blogroll, manche haben das vielleicht sogar noch heute. Das ist eine Liste mit empfehlenswerten oder sogar befreundeten Blogs, die man auf seinem eigenen Blog verlinkt hatte. Irgendwie eine große Familie, die sich gegenseitig unterstützt hat. Durch Zufall habe ich vor einigen Monaten meine Blogroll entdeckt und habe mich auf eine kleine Reise in die Vergangenheit begeben.

80% meiner damaligen Blogger-Freunde haben mit dem bloggen aufgehört. Die Blogs wurden gelöscht oder sind einfach verwaist!

Es hat mir im Herzen weh getan, dass fast alle dieser lieb gewonnen Blogs nicht mehr existierten bzw. einfach nicht mehr fortgeführt wurden. Teilweise ganz leise, ohne jegliche Verabschiedung oder ein Wieso.

Dann habe ich aber auch noch viele Blogs gefunden, die immer noch aktiv sind und sich im Laufe der Zeit so verändert haben, zu 99% immer positiv. Ab diesem Zeitpunkt hat mich dann die Lust auf bloggen wieder voll gepackt. Ich möchte neu starten und wieder in diese Welt eintauchen.

Wie habe ich mich verändert?

Grundsätzlich habe ich mich natürlich gar nicht verändert und möchte ich eigentlich auch gar nicht. Ich schreibe weiterhin unglaublich gerne, teile mit was mich bewegt, was mir gefällt oder auch nicht gefällt. Authentisch, transparent und ehrlich.

Thematisch habe ich mich über mein Logo schon etwas festgelegt, möchte mich davon aber nicht in meiner Kreativität beeinflussen lassen. Und das ist eigentlich auch schon mein Tenor, denn ich möchte mich von nichts und niemanden beeinflussen lassen. Ich schreibe worüber ich Lust habe und vor allem wann ich Lust habe. Keine Zwänge, kein Druck und kein „Darf man das überhaupt so schreiben?“.

Bleibt zum Schluss nur noch der Wunsch, dass ich auf diesem Weg wieder in einen ganz tollen Austausch mit vielseitigen Menschen komme.

Liebste Grüße

Nina

PS: Mehr noch mehr über mich und meine Familie wissen möchte, schaut einfach auf meine „Über mich“ Seite.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

10 − zwei =